Aktion: Klausenpass
HOME Jürgen Schubert Die Lini Die Aktion: Klausenpass Diskussionen Kontakt/Impressum Mail

Die Aktion: Klausenpass - Biker Blutspendeaktion auf dem Glaubenberg CH

26. und 27. 6. 2004: Biker Blutspendeaktion
auf dem Glaubenberg CH


Wegweiser zum Glaubenberg

Zuerst einmal für alle nicht Schweizer, wo ist der Glaubenberg?

Von Sarnen, südlich von Luzern, geht es in Richtung Südwesten auf einer gut ausgebauten Straße auf den Glaubenberg und zum Glaubenbergpass.

Die Blutspendeaktion wurde organisiert von dem Verlag der Zeitschrift "MOTO SPORT SCHWEIZ", durchgeführt von dem Blutspendedienst SRK Bern AG und fand auf dem Parkplatz des Berggasthofes "Langis" statt.


Bei gutem Wetter, Sonnenbrand inklusive, fanden sich schon sehr früh die ersten Blutspendewilligen ein und es herrschte bald ein großer Andrang vor der Spenderanmeldung. Leider hat sich die Bereitwilligkeit zum Spenden nur bedingt bis zu uns erhalten. Aber dennoch durften wir auch bald unseren ersten Spender, bzw. Spenderin, begrüßen.

Sandra Marbach durfte als jüngstes Mitglied der Bikerfamilie die Spende einwerfen und damit einen Platz im Internet ergattern.

Vielen Dank der Familie Marbach.

Erstspenderin

 

Es war heiß!   Panorama

Dass das Wetter, mit einer kleinen Ausnahme, wirklich super war, sei mit dem linken Foto dokumentiert.
Vielen Dank für die "Bereitstellung" des schönen Rückens.

Aber dass nicht nur das Wetter super war, sonder auch das Panorama, zeigt das rechte Bild und gleichzeitig lässt sich erkennen wie die Resonanz bei den Bikern war.


Abrechnung Wie schon inzwischen zur Tradition geworden, haben wir zusammen mit einem Vertreter des Organisationsteams unsere Spendenschweinchen "geschlachtet". Wir danken Herrn Moritz Meyer für die Mithilfe beim Zählen und der ganzen Redaktion, dass Sie es uns ermöglicht hat hier teil zu nehmen und für die Unterstützung vor Ort.
Ferner gilt unser Dank der IG-Motorrad, die uns auch dieses Mal nach Kräften unterstützt hat.

Das Ergebnis des Zählens hielt sich mit 149,00 SFr., bei einer Besucherzahl von ca. 5000 Personen und 1000 Blutspenden, doch in überschaubaren Grenzen.

Allen Spendern sagen wir vielen Dank für die Unterstützung

 

Zum Schluss noch 2 Bilder unter dem Motto, was war sonst noch geboten!

alt neu

 

Seitenanfang

 

Bei Fragen zur Website wenden Sie sich bitte an den webmaster