Aktion: Klausenpass
HOME Jürgen Schubert Die Lini Die Aktion: Klausenpass Diskussionen Kontakt/Impressum Mail

Die Aktion: Klausenpass - SwissMoto 2010 (Stand: 4. März  2010)


Für uns immer eine erlebnisreiche und in diesem Jahr auch wieder eine erfolgreiche Messe.

Herrn Werner von der Messeleitung ließ es sich nicht mehmen noch schnell kurz vor Messeende am Sonntag vorbei zu kommen, mit uns den Sparschweinen den Inhalt zu entnehmen und zu zählen.


   Darin waren enthalten:

596,50  SFr. und 30,00 Euro

Dieser Betrag ist von Stefan Gisler von Bike Web um 403,50 SFr. aufgefüllt worden um damit dann genau 1.000 SFr.  zu erreichen.

Dazu kamen bis jetzt: 
2x 50; 1x 20 und 1 x 30 SFr. per Einzahlung


Damit sind es insgesamt bis jetzt: 1.150,00 SFr. und 30 Euro.

Dem guten Geist der Messe, Herrn Werner und allen Spendern ein herzliches Dankeschön.


   

 

www.bikeweb.ch
www.carweb.ch

Durch die supertolle Unterstützung durch das Team von BikeWeb, die unsere Aktion selbstlos mit ihren gesammelten Beträgen aus der prall gefüllten Kaffekasse unterstützten, konnten wir das gute Ergebnis erzielen.

Dieses Entgegenkommen wurde uns ja schon in den letzten Jahren zu teil (siehe Berichte) und unsere Freude war damals schon enorm. Den Grund für die guten Taten haben wir jedoch immer noch nicht erfahren. Mal wieder ein Wink von oben?? Für die Absicherung aber selbst ein Glücksfall und sicher ein beispielhaftes Engagement für alle Aussteller. Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr Nachahmer.


Unserer Tradition getreu zeigen wir hier wieder unseren ersten Spender. Vielen Dank Herrn Hand aus Bern für Spende und der Einwilligung zur Veröffentlichung des Fotos. .

 
     

In diesem Jahr hatten wir auch mal etwas zum Anfassen mitgebracht. Wir haben nach unseren Ideen Muster anfertigen lassen, die für die Signalisierung der Unfallstelle in der Zeit zwischen dem Abbau des Geländers und der Passschließung dienen soll.  Vielleicht gibt es dazu von Euch ja auch noch den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag.

Das Teil links, wir nennen es Klausenfeuer, kann man, nach dem Entnehmen des Rohres, in die Bodenhülse stecken und dann im Frührjahr einfach wieder heraus ziehen.

Das Teil mitte und rechts, der "Urianer" ist zum Anbringen am Straßenrand gedacht und so gebaut, dass der obere, schräge Teil vom Schnee einfach weggeschoben werden kann und dann herunter klappt. Im Frühjahr muss es dann nur wieder hochgeschwenkt werden und kann das ganze Jahr dort verbleiben.

Und so sollte es dann eines Tages aussehen., wobei natürlich nur eines von den beiden Beispielen zum Einsatz kommen kann.

 
Und hier, wie immer, ein kleiner Messerundgang mit ein paar nicht alltäglichen Dingen.
Edle Ausführung
Ein goldiges Kerlchen
Eine schöne alte Dame

Auch für den Winter gibt es die passenden Motorfahrzeuge

Nur für Erwachsene
Kindgerecht
Nicht nur für Schnee

 

Seitenanfang

 
Bei Fragen zur Website wenden Sie sich bitte an den webmaster