Aktion: Klausenpass - Jahresbericht 2015
Aktion: Klausenpass
HOME Jürgen Schubert Die Lini Die Aktion: Klausenpass Diskussionen Kontakt/Impressum Mail

 

Die Aktion: Klausenpass - Das Jahr 2015 (Stand 31.12.2015)

Wie inzwischen schon Tradition, der Jahresbericht mit einer Übersicht unseres Wirkens.

In diesem, nun vergangenem Jahr, beschränkten sich unsere Aktivitäten, neben diverser Schreib- und Organsiationsarbeit, auf 4 Punkte.
Das wären:

1. Besuch der Klausenstrasse um uns den Bereich Ebnet aus der Nähe anzuschauen.

2.

Teilnahme am Motorrad - Präventionsanlass der Kantonspolizei Uri auf dem Urner Boden am 13. Juni.
3. Teilnahme an dem "motoMarkt" in Ravensburg am 5.+ 6. September
4. Mitgliederversammlung am 18. September

Nun zu den Punkten im Einzelnen.

Um uns ein Bild von der Strecke machen zu können, an der Absicherung wir uns im nächsten Jahr beteiligen können sind wir kurz mal vor Ort gewesen und haben auch mit Anwohnern gesprochen. Dieses Teilstück soll im Frühjahr 2016 saniert werden und wir können uns mit unseren Spendengeldern an einer Absicherung mittels Unterfahrschutz beteiligen.
Bedingt durch die Abkopplung des Franken vom Euro am Jahresanfang und der damit verbundene schlechtere Umrechnungskurs fehlen uns für die Finanzierung jedoch noch ca. 200-250 CHF, je nach Tageskurs. (dazu auch "Arbeiten")

Aus diesem Grunde und um auch einmal wieder öffentlich zu zeigen haben wir uns an dem Motorrad - Präventationsanlass auf dem Urner Boden beteiligt und mit einem Spendenergebnis von 80 CHF. und 10 Euro unsere Finanzierungslücke ein klein wenig verkleinert, siehe auch Bericht .

Dem gleichen Zweck diente auch die Teilnahme an dem "motoMarkt" in Ravensburg, sozusagen direkt vor unserer Haustür, Bericht dazu auf Bericht
Die 2 Spendenaktionen erbrachten zusammen eine Summe von 80 CHF. und 49 Euro.

Am 18. September war dann wieder die Mitgliederversammlung angesagt.
Die wichtigsten Tagesordnungspunkte waren:
- Die Wahl des Vorstandes: Der Vorstand wurde unverändert für 2 weitere Jahre wieder gewählt.
- Die Beteiligung an den Kosten für die Absicherung, wie oben geschildert, die es auch ordentlich zu beschließen galt.

Nach dem Abschluss der o.g. Arbeiten im Frühjahr des nächsten Jahrs werden wir unsere Aktion vorläufig beenden. Dazu überlegen wir uns noch einen geeigneten Schlusspunkt.

Und zum Schluss noch etwas erfreuliches:
Auch im vergangenen Jahr blieb diese Stelle von Verkehrsunfällen verschont. Das sind damit nun schon 12 Jahre in Folge!

Wir wünschen Euch allen ein gutes neues Jahr, Gesundheit und allzeit gute Fahrt und eine gesunde Heimkehr.

Uschi und Hartmut Schubert

Seitenanfang

 
Bei Fragen zur Website wenden Sie sich bitte an den webmaster